Fernunterricht am FG Basel

Dienstag, 28. April 2020

Schon vor einigen Jahren hat das FG Basel im Zuge einer pädagogischen Neuausrichtung begonnen die Schülerinnen und Schüler ab der 5. Primarklasse mit Laptops auszurüsten. Gedacht um in Lernlandschaften eine individuellere Betreuung der Lernenden zu unterstützen, zeigt sich nun dieser Schritt als besonders wertvoll bei der Umsetzung von Fernunterricht. Mit dieser Ausrüstung und dem Fach «Medien und Informatik» sowie der Ausstattung der Lernenden mit Office365 gelang die Umstellung auf den Fernunterricht schon ab der ersten Schulwoche nach der Schulschliessung im März. Aufträge an Schüler und Schülerinnen konnten problemlos übermittelt werden, Lernvideos wurden zur Verfügung gestellt und mittels Meetings in Teams und Zoom unterstützt. So konnten wir auch in dieser schwierigen Zeit unsere Stärke, die direkte Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler, aufrechterhalten. Auch unsere jüngsten Kindergärtler und Primarschüler wurden mit liebevoll aufbereiteten Unterlagen versorgt und per Video oder Telefon regelmässig kontaktiert sowie unterstützt. Wir gehen davon aus, dass unsere Lernenden sehr viel aus dieser Zeit mitnehmen können. Dies nicht nur den Lernstoff betreffend, sondern sie nehmen auch eine grosse Portion Selbstvertrauen mit und das Wissen, dass man gemeinsam schwierige Situationen meistern kann. Bei uns sind Lehrpersonen, Eltern und Kinder in der Coronakrise näher zusammengerückt und haben von der gegenseitigen Unterstützung profitiert. Allen ein grosses Dankeschön.

Hier einige Beispiele aus dem FG Fernunterricht

  • In der Spielgruppe, der Basis- und Primarstufe werden den Kindern, Geschichten, Versli und Lieder sowie Bastelideen zugeschickt und vorgelesen. Die Spielgruppenleiterinnen beispielsweise erzählen Bilderbücher, filmen sich dabei und schicken dies den Kindern zu. 
  • Mittlerweilen zoomen sogar die Kleinen in der Basisstufe und erzählen sich dort gegenseitige ihre Erlebnisse.
  • Die Lehrpersonen tauschen regelmässig in einem virtuellen Lehrerzimmer ihre Erfahrungen aus.
  • Die Sportlehrer filmen z.B. Yoga-Übungen, welche die Schülerinnen und Schüler zuhause machen können.