Applesandmore (YES-Unternehmen von FG-Schüler*innen)



Unternehmenszweck

Wilhelm Tell bekämpfte Widrigkeiten, wir bekämpfen Foodwaste! So wie in der Legende um Wilhelm Tell der Apfel eine entscheidende Rolle spielt, so steht er auch bei uns im Mittelpunkt. Wir gehen gegen Foodwaste vor, indem wir Apfelkonfitüre mit saisonalen Zutaten herstellen. Hierbei achten wir darauf, ausschliesslich regionale Früchte zu verwenden. Wir streben danach, lediglich Bio-Früchte zu nutzen. Zudem versuchen wir möglichst viele Früchte, die ansonsten entsorgt würden, zu verarbeiten. Wir stehen für einen positiven Kampf gegen Foodwaste.


Unser Logo

Der Apfel mit Pfeil in unserem Logo ist eine Referenz an Wilhelm Tell, der für die Freiheit und gegen die Obrigkeit gekämpft hat. Wir schaffen eine Parallele, da auch wir uns im Kampf befinden: dem Kampf gegen Foodwaste. Die Farbe Grün steht nicht nur für Natur und Ruhe, sondern auch für die Hoffnung. In unserem Fall für die Hoffnung auf Besserung im Bereich Foodwaste. Wir verzichten bewusst auf die Farbe Rot, da sie eine Aggressivität ausstrahlt, die wir in unserem Kampf nicht vertreten. Der Firmenname «Applesandmore» beschreibt unsere Produktidee von Apfelkonfitüre, die mit einer saisonalen Zutat ergänzt wird.


Marketing

Unsere Hauptzielgruppe besteht aus Konsument*innen, denen die Natur wichtig ist und die bereit sind, einen angemessenen Preis für qualitativ hochwertige Konfitüre zu bezahlen. Zu unserer Zielgruppe zählen wir auch Konsument*innen aller Altersklassen, die sich für umweltbezogene

Themen interessieren. Für ebendiese sind wir besonders interessant, weil sie mit dem Kauf einen

aktiven Beitrag gegen Foodwaste leisten können. Wir bewegen uns mit unserem Verkaufspreis von

CHF 5 für ein 210g-Glas in einem höheren Preissegment als andere Anbieter. Dies können wir uns

leisten, da wir davon ausgehen, dass unsere Zielgruppe bereit ist, den Aufpreis zu zahlen, da sie

durch den Kauf gegen Foodwaste vorgehen kann. Der Verzehr unserer Konfitüren soll bei den

Konsument*innen ein angenehmes, erfüllendes Gefühl hinterlassen. Wir verkaufen zunächst an

diversen Weihnachtsmärkten, sodass wir im direkten Kontakt mit potenziellen Käufer*innen stehen

und diese unsere Produkte probieren können. Wir bewerben unsere Produkte auch auf Instagram und haben eine eigene Website.


Konkurrenz

Konfitüre als Produkt ist nichts Neues. Zu unseren Hauptkonkurrent*innen gehören grosse

Unternehmen des Detailhandels wie beispielsweise Coop und Migros sowie private kleine Läden, die auf den Absatz von Lebensmitteln fokussiert sind, oder auch Bauernhöfe, die ihre eigenen Produkte direkt ab Hof verkaufen. Wir unterscheiden uns jedoch von ihnen, da ein Käufer, eine Käuferin sich mit dem Kauf von unserem Produkt aktiv am Kampf gegen Foodwaste beteiligen kann. So bewegen wir uns in einer eigenen Nische.


Produkt

Unser Konzept ist, über das ganze Geschäftsjahr Konfitüre herzustellen. Äpfel sind die Grundzutat all unserer Konfitüren. Diese ergänzen wir mit passenden saisonalen Zutaten. Bei der Produktion achten wir auf die nötigen Hygienemassnahmen und darauf, ein qualitativ hochwertiges Produkt herzustellen. Wir produzieren alle unsere Produkte selbst und füllen auch selbst ab. Wir beziehen unsere Früchte von Geschäften und Privatpersonen aus der Region Basel, die keine Verwendung mehr für diese haben. Wir denken laufend über neue Rezepturen nach, um unseren Konsument*innen eine Vielfalt an Konfitüren zum Verkauf bereitzustellen. Unsere aktuelle Sorte heisst «süsser Herbst» und besteht aus Äpfeln und Quitten. Als nächstes ist eine Weihnachtskreation geplant.


Finanzen

Bei der Sorte «süsser Herbst» beträgt der Verkaufspreis CHF 5 pro Glas à 210 g. Die variablen Kosten pro Glas betragen CHF –.90, somit ist der Deckungsbeitrag pro Glas CHF 4.10. Unsere Fixkosten belaufen sich auf CHF 750. Diese decken Ausgaben für Stände an Verkaufsveranstaltungen und Investitionen in Werbung und Corporate Image ab. Daraus resultiert ein Break-Even-Point von 183 verkauften Gläsern. Unser Ziel für dieses Geschäftsjahr ist es, 500 Gläser Konfitüre zu verkaufen. Dadurch könnten wir einen Gewinn von CHF 1300 vorweisen.


Team und Organisation

Wir sind fünf engagierte Gymnasiast*innen aus Basel. Gemeinsam besuchen wir die 12. Klasse im FG Basel. Wir haben eine flache Struktur und setzen auf eine harmonische und

freundschaftliche Zusammenarbeit im Team.


Kontakt

Applesandmore

Scherkesselweg 30

E-Mail: Applesandmore.bs@gmail.com

Website: Applesandmore.ch

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen