Klassenlager der PR6 in Adelboden

Aktualisiert: 19. Okt.



Eine Woche vor den Herbstferien startete die Klasse PR6 vollbepackt mit grossen Rucksäcken im Zug und mit dem Bus ins Herbstlager nach Adelboden.


Mit Begeisterung nahmen unsere Schützlinge bei Ankunft das Haus und die attraktive Aussenanlage in Beschlag. Volleyballplatz, Fussballplatz, Basketballkorb, Tischtennisplatte, Grillstelle und vieles mehr. Dort tobten wir uns am ersten Tag so richtig aus. Dann setzte der Regen ein. Es regnete und regnete und wollte die Woche nicht mehr so richtig aufhören.


Dank der guten Laune unserer Schüler*innen, aber auch dank vielfältiger Ausflugsziele und Aktivitäten, nahmen wir die Wetterlage gelassen hin.


Wir traten beispielsweise bei einem Alpencup auf der Engstligenalp (2000 m.ü.M.) gegeneinander an: Melken, Gummistiefelweitwurf, Hämmern etc., förderten spielerisch unseren Teamgeist.


Bei einer Schnitzeljagd mit iPad ging es quer durch Adelboden. Innerhalb einer Stunde versuchten wir 14 Rätsel zu lösen, was sich als ziemlich knifflig herausstellte.


Im Tropenhaus Frutigen erwartete uns eine interessante Führung. Wir lernten die Fischzucht und den Tropengarten auf spielerische Art und Weise kennen. Die Inhalte der Führung wurden zum Teil von einem Tropenhaus-Guide vermittelt, zum Teil mussten die Schüler*innen selbst mitarbeiten. Als alle Aufgaben richtig gelöst waren, knackten wir den Code eines Zahlenschlosses, welches eine Truhe sicherte. Eine kleine tropische Überraschung erwartete uns als Belohnung.

Besonders beliebt war die Chili-Degustationsstation. Achtung, sehr scharf!


Diese verregnete Woche bescherte uns viel Zeit für Gemeinschaftsspiele wie “Werwolf”, “Dreimal darfst du raten” oder “die Montagsmaler”. Diese Momente schätzten sowohl Schüler*innen als auch Lehrpersonen, denn es wurde viel gelacht und Zeit bewusst miteinander verbracht.


Julia Demuth


63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen