top of page

Es gibt wohl nirgends so viele Aha-Erlebnisse und spannende Diskussionen ...

Aktualisiert: 11. Apr. 2023



Dominik Sutter ist seit 12 Jahren Chemie und Biologielehrer am FG.

Selbst nach so einer langen Zeit ist er fasziniert und verrät uns, warum das Schwerpunktfach (SPF) Bio Chemie eine tolle Wahl ist.



Dominik, was ist eigentlich das Besondere am SPF Bio Chemie am FG ?


Durch die starke Vernetzung zwischen Biologie und Chemie ist es möglich, viele Themen aus dem chemischen- und biologischen Blickwinkel zu betrachten. Das ist äusserst spannend und eröffnet den Schüler*innen die Möglichkeit, Themen des Grundlagenfachunterrichts auf einer weiteren Ebene zu erfassen. Die Platzzahl im Labor beträgt maximal 12 Schüler*innen, das heisst, es sind jeweils relative kleine Lerngruppen. Dies ermöglicht eine individuellere Betreuung als es im Grundlagenfach möglich wäre. Zudem arbeiten die Schüler*innen oft in Zweierteams, diskutieren das Vorgehen oder ihre Resultate und unterstützen sich gegenseitig.

Da wir eine kleine Fachschaft sind, können wir sehr flexibel aktuelle Themen in den Unterricht aufnehmen und mit grossem Innovationsgeist rasch umsetzen.

Dank einer top modernen Ausrüstung können wir auch anspruchsvolle gentechnische Experimente direkt im Haus durchführen. Zudem können die Schüler*innen die Infrastruktur auch für praktische Maturaarbeiten nutzen.

In dem Sinn ist das SPF-Bio und Chemie eine optimale Vorbereitung auf eine naturwissenschaftlich-medizinische Laufbahn.



Warum liebst du das Schwerpunktfach Bio-Chemie zu unterrichten?


Aufgrund der kleinen Lerngruppen herrscht eine beinahe schon familiäre Atmosphäre. Die Schüler*innen sind untereinander sehr wohlwollend und es herrscht immer eine gute Stimmung im Unterricht – was als Lernklima natürlich optimal ist.

Das SPF bietet uns die Möglichkeit der thematischen Vertiefung. Es gibt wohl nirgends so viele Aha-Erlebnisse und spannende Diskussionen wie in diesem Fach – das finde ich enorm spannend und bereichernd.



Ich habe gehört es gibt ein Dream-Team? Was hat es damit auf sich?


Ja genau. Zusammen mit der Biologie- und Chemie Assistentin Sabine Baumann und dem ehemaligen Chemie-Lehrer Heinz Göldi - der in einer beratenden Funktion am FG tätig ist - sind wir seit 12 Jahren eine absolutes «Dream-Team». Sabine ist häufig auch im Schülerpraktikum als zusätzliche Unterstützung dabei und hilft bei der praktischen Umsetzung von Experimenten. Heinz bringt seine langjährige Erfahrung ein und hilft den Unterricht weiterzuentwickeln und die Qualität hochzuhalten. Zusammen haben wir für die Schüler*innen schon dutzenden von Praktika und Unterrichtseinheiten entwickelt und erprobt.

Schlussendlich ist das Unterrichten auch eine äusserst kreative Tätigkeit und lebt davon, dass man sich ständig weiterentwickelt.


178 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page