Ethik und Biologie am FG Gymnasium

Aktualisiert: 29. Aug.


Im FG besteht ein Zeitgefäss, welches den Lernenden ermöglicht, sich mit fächerübergreifenden Themen auseinanderzusetzen. Ein aktuelles Thema im sogenannten «Pool» der Klassen G6a/b und G7 hiess schlicht und einfach «Ethik und Biologie». Während knapp drei Monaten wurde in einem vielfältigen Programm jeweils am Mittwochmorgen zu unterschiedlichen Aspekten des Themenfeldes gearbeitet.


Das Spezielle an den Pools ist die Abwechslung zu den Stunden im normalen Schulalltag. Die Klassen arbeiten in klassengemischten Gruppen und haben nicht nur Frontalunterricht, sondern können selbst den Unterricht mitgestalten, Debatten durchführen oder sich mit Gastrednern austauschen.

So war es auch im Ethikpool. Der erste Teil stand ganz im Zeichen des Debattierens. Nach einer kurzen Einführung mussten die Lernenden in Dreiergruppen eine Debatte zu einem selbstgewählten, ethischen Thema vorbereiten und diese dann vor versammelter Klasse halten. So erlebten alle, wie in sehr vielen Lebensbereichen ethische Aspekte eine wichtige Rolle spielen, ebenso wurde allen bewusst, dass es für viele Fragestellungen nicht immer eindeutige Lösungen gibt. Das Gedankenspiel mit moralischen Dilemmata regte die Diskussionsfreudigkeit der Lernenden auf beeindruckende Weise an.

Das Programm an einem nächsten Vormittag begeisterte die Lernenden ganz besonders. Die Inputs von externen Fachleuten von Swisstransplant gaben den Klassen Einblick in die Thematik der Organspende, was angesichts der damals noch bevorstehenden Abstimmung über die Änderung des Transplantationsgesetzes besondere Aktualität hatte.

Die Lernenden erstellten als Abschluss des Ethikpools jeweils ein Essay. Dieses besteht jeweils aus einem 3-5-seitigen Dossier über ein ebenfalls selbstgewähltes Ethikthema. Die Resultate zeigen vielfältige Blicke auf zahlreiche Bereiche der Ethik.

Zu guter Letzt wurde gemeinsam der erste Pool vom Jahr 2022 ausgewertet und abgeschlossen. Geblieben sind den Lernenden wie auch den beteiligten Lehrpersonen unzählige Erinnerungen und Erfahrungen, die sie während diesen knappen drei Monaten sammeln durften.


Tim Scheidegger, Klasse G6b

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen